RizVN Login

Wie geht es nach den Osterferien an unserer Schule weiter?

1. Die Schüler/innen der Grundschule besuchen weiterhin die Schule im Wechsel von Distanz- und Präsenzunterricht (Mo/Mi/Fr oder Die/Do). Hier entscheiden die Erziehungsberechtigten über eine Teilnahme am Präsenzunterricht. Die Erziehungsberechtigten informieren die SCHULLEITERIN formlos über eine Nichtteilnahme, die Entscheidung bezieht sich auf die gesamte Schulwoche! Über die Lernplattform erhalten diese Schüler Aufgaben, sie sollen sich das im Unterricht Vermittelte selbst aneignen. 

2. Die Schüler/innen der Abschlussklassen werden ebenfalls im Wechselmodell nach einem wöchentlichen Sonderstundenplan unterrichtet, um eine optimale Prüfungsvorbereitung zu gewährleisten. Schwerpunkte bilden dabei die Stärkung der sprachlichen und mathematischen Kompetenzen.

Die Schüler/innen der Klassen 7- 9 werden wieder im Distanzunterricht betreut, der Online- Unterricht wird von den Fachlehrern organisiert.

3. Die Notbetreuung der anspruchsberechtigten Schüler/innen im Grundschulbereich wird gewährleistet.

Zur Testung erhalten die sich im Präsenzunterricht befindlichen Schüler wöchentlich zwei Selbsttests mit einer Anleitung und Rückmeldescheinen. Ab dem 19. April 2021 ist eine Testpflicht für alle Personen, die die Schulen betreten vorgesehen, über die genaue Ausgestaltung wird an dieser Stelle informiert.

Mitteilung des MBJS vom 08.04.2021

Ines Gebauer - Oberschulrektorin

Autor des Beitrags: Frau Gebauer

Schulleiterin Ines Gebauer (l.) und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (r.) freuen sich über das sanierte Sportareal auf dem Gelände der Grund- und Oberschule, das neben einer Basketballspielfläche viele weitere Sportmöglichkeiten bietet. © Pressestelle LKEE Torsten Hoffgaard Der Landkreis investiert derzeit weiter kräftig in seine Schulen. ... (Pressemitteilung LRA vom 27.01.2021)
Zu den Investitionsvorhaben des Landkreises gehörte auch der Sportplatz der Grund- und Oberschule „Johannes Clajus“ am Kaxdorfer Weg in Herzberg. Er befindet sich unmittelbar an der Schwarzen Elster. Dort hatte sich aufgrund der intensiven Nutzung sowie der Witterungseinflüsse in den vergangenen Jahren ein Sanierungsbedarf aufgestaut, der mit Unterstützung von Fördermitteln vom Bund Ende vergangenen Jahres behoben werden konnte. Zur Vermeidung künftiger Grund- und Regenwasserschäden wurde die neue Sportplatzfläche um rund 50 cm erhöht. Das Gelände ist jetzt barrierefrei zugänglich. Die moderne Sportanlage verfügt über

ein großes Rasenspielfeld sowie Basketball- und  Volleyballspielplätze mit Kunststoffbelag. Darüber hinaus ist die Sportstätte mit einer Rundlauf- und einer 100-Meter-Laufbahn ebenfalls mit Kunststoffboden ausgestattet. Kugelstoß- und Weitsprunganlagen runden das Angebot an Sportmöglichkeiten ab. Nicht zuletzt bekam das Gelände eine neue Einzäunung, und Ersatzpflanzungen komplettieren das Areal, in das insgesamt 850.000 Euro (darunter 670.000 Euro Fördermittel) investiert wurden.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com